Umzug mit 4 Personen Haushalt

Wie ich eigentlich viel im blog schreiben wollte, aber ein Umzug dazwischen kam

Umzug

Seit Monaten haben wir uns mit dem Umzug beschäftigen müssen. Erst kam die Kündigung wegen Eigenbedarf. Das war ein Schock. Denn wir wussten, dass wir in der selben Gegend nur schwer etwas finden würden. Und dann mit zwei Kindern, die in ihrer gewohnten Umgebung bleiben sollen. Schule und Kita nicht wechseln…

Bei der Suche und nach den ersten Besichtigungen stellten wir schon fest, dass es nicht leicht werden würde. Wir würden den Stadtteil wechseln müssen. Und so kam es auch. Jetzt – ein halbes Jahr später – ist es fast überstanden. In der neuen Wohnung ist noch nichts fertig, aber wenigstens sind wir aus der alten Wohnung draußen.

Und das war verdammt viel Arbeit.

Wer meiner Station bei Anchor folgt, konnte in den letzten Tagen, ein bisschen etwas davon mitbekommen. Bei Instagram habe ich auch schon ein paar Gedanken zum Umzug geschrieben. Wenn Interesse besteht, würde ich mal dokumentieren, was ich daraus gelernt habe. So eine Art Checkliste für Umzug mit Familie. Schreibt mir gerne auch Eure Fragen in die Kommentare.

Am meisten hat mich belastet, dass alles nebenher weiter ging. Schule, Kita, Arbeit, Haushalt, Kindergeburtstage, Fußballturniere, Elterncafé, Elternabend, Schulfest, Kitafest, Hochzeit, Arztbesuche, Termine mit Handwerkern, Schornsteinfeger, Berater für den Umzug, Seminare, Geschäftsreisen… und nebenbei einen kompletten Hausstand von 4 Personen umzugsfertig einpacken.

Heute Nachmittag übergeben wir dann unsere Schlüssel. Und dann heißt es Abschied nehmen von einer Wohnung, in der wir unsere Kinder 8 1/2 Jahre lang groß gezogen haben. Wir sind gestern schon mit den Kindern durch die leeren Zimmer und haben Fotos gemacht – und auch ein bisschen Quatsch. Das Schönste ist, dass obwohl uns alle Knochen und Muskeln weh tun, wir mit den Kindern zwischendurch noch Momente zum Lachen finden.

Ich freue mich auf Eure Kommentare.
Alles Liebe
Anna
the good working mom